April

Osterferien 2021

teutolab "Biologie hautnah"

Die Uni Bielefeld bietet in den Osterferien 2021 eintägige online-Workshops im Bereich Biologie an. 

- Bionik - die Natur als Vorbild, Jg. 7-9
- Meeresbiologie, Jg. 7-9
- Microcontroller, Jg. 7-9
- Sars-Cov 2. Jg. 8-9
- Photosynthese@home – Was treibt meine Pflanze? Jg. 7-10
- Waschmittel optimal nutzen, EF
- Hopfen, Gerste & Co., EF
- Photosynthese Sek. II, Q1-Q2
- Lernen durch Bewegung, Q1-Q2
- Epigenetik , Q1-Q2    

FÜR WEN?

Klasse 7-12

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Laptop oder ein Computer mit Webcam und Mikrofon/Headset

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

Uni Bielefeld

Anmeldung

Informationen finden Sie hier!


Osterferien 2021

teutolab „Biotechnologie“

Die Uni Bielefeld bietet in den Osterferien 2021 vierstündige online-Workshops im Bereich Biotechnologie an. 

- Lactoseintoleranz verstehen und berechnen, Jg. 9-13

- Tierartendifferenzierung - "Es geht um die Wurst", Jg. 11-13

- Evolution von Corona-Viren, Jg. 10-13

Die Kurse sind als berufsorientierende Maßnahmen anerkannt.

 

FÜR WEN?

 

Schüler*innen der Jahrgangsstufen 9-13

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Laptop oder ein Computer mit Webcam und Mikrofon/Headset.

Der Wochentag ist frei wählbar.

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

Uni Bielefeld

Anmeldung

teutolab-biotechnologie@uni-bielefeld.de

06.04.2021
9.00 - 15.00 Uhr

Programmieren mit Pleo

eintägiger Programmierkurs (6 Std.)

In diesem Workshop werden die Schüler*innen an das Programmieren des vierbeinigen Dino-Roboters PLEO herangeführt. Die Schüler*innen untersuchen zu Beginn des Workshops verschiedene PLEOs und erkennen nach einiger Zeit, dass die PLEOs unterschiedliche Verhaltensweisen aufweisen und erschließen sich mit dieser Erkenntnis, dass sie unterschiedlich programmiert worden sind. Anschließend lernen die Schüler*innen die Programmieroberfläche "MySkit" für den PLEO kennen. Mit dieser werden sie zunächst angeleitet; später lernen sie dann selbstständig den PLEO zu programmieren.

FÜR WEN?

 

Schüler*innen der Jahrgänge 7-9

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

Teutolab Robotik Bielefeld
Anmeldung

Anmeldung unter Angabe des Namens, der Schule und der Jahrgangsstufe unter
biokolumbus@uni-bielefeld.de


07.04.2021

Programmieren mit Nao

eintägiger Programmierkurs (6 Std.)

Dieser Workshop dreht sich um die Leitfrage "Können Roboter lernen?". Zur Beantwortung dieser Frage erarbeiten die Schüler*innen in einem ersten Schritt, dass Computer nicht von selbst lernen können, sondern dass diese von uns Menschen programmiert werden müssen. Anschließend soll dies dann an dem humanoiden Roboter NAO getestet werden. Hierfür erhalten die Schüler*innen zunächst einen Überblick über die Programmieroberfläche "Choregraphe", mit welchem der NAO bedient wird. Anschließend erfolgen erste eigene Programmierschritte.

 

FÜR WEN?

 

Schüler*innen der Jahrgänge 7-EF

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

Teutolab Robotik Bielefeld
Anmeldung

Anmeldung unter Angabe des Namens, der Schule und der Jahrgangsstufe unter
biokolumbus@uni-bielefeld.de


05. - 08.04.2021
10.00 - 15.00 Uhr

Web-Development mit JavaScript 

viertägiger Programmierkurs (20 Std.)

 

 

FÜR WEN?

 

Schüler*innen ab Jg. 7

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

zdi-Netzwerk im Kreis Warendorf
Anmeldung

info@zdi-waf.de


09. - 11.04.2021
10.00 - 15.00 Uhr

Handy-Apps bauen mit AppSheet 

3tägiger Kurs (15 Std.)

Im Kurs können junge Interessierte mit verschiedenen Methoden nach eigenen Ideen eine App entwerfen. Sie lernen, wie die Platform AppSheet funktioniert.

 

 

FÜR WEN?

 

Schüler*innen ab Jg. 7

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

zdi-Netzwerk im Kreis Warendorf
Anmeldunginfo@zdi-waf.de


14.04.2021
19.00 - 20.00 Uhr

Cybergrooming - Wenn Fremde online ein Kind ansprechen

Die Eltern-Botschaft „Geh‘ nicht mit Fremden mit“ haben viele Kinder bereits gehört. Eltern erklären ihren Kindern ausführlich wem man Haustüren öffnen oder zu wem man ins Auto steigen darf.  Aber was ist mit Botschaften und Regeln „online“? Die meisten Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren haben ein eigenes internetfähiges Smartphone. Um heikle und gefährliche Situationen im Internet richtig einschätzen zu können, mangelt es den jungen Nutzern jedoch häufig an Aufklärung, Erfahrung und „gesundem“ Misstrauen.
Die Kriminalprävention der Polizei möchte Sie als Eltern unterstützen und über Gefahren von Cybergrooming aufklären. KHK´in  Sandra Bothe und KOK´in Melanie Ossenbrink führen durch diesen Online-Elternabend und vermitteln ihnen Wissen, um ihre Kinder und Jugendlichen auch online zu schützen.


FÜR WEN?


Eltern

WO?

online, GoToWebinar

Veranstalter/ Referent*in

Sandra Bothe, Kriminalhauptkommissarin, Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Warendorf
Anmeldunghttps://kurzelinks.de/99t7


20.04.2021
16.00 - 17.30 Uhr

Textadventures mit Twine - eine praktische Einführung in die Software

Mit dem kostenfreien Programm Twine lassen sich eigene interaktive Geschichten am Computer erstellen. Diese so genannten Textadventures stellen den/die Leser/in immer wieder vor die Wahl, wie es mit der Geschichte weiter gehen soll. Dieses Webinar soll einen kleinen Einblick in das Programm geben und auch die Einsatzmöglichkeiten von Twine im Schulunterricht genauer beleuchten.

 

FÜR WEN?

 

Lehrkräfte der weiterführenden Schulen

WO?

online

Veranstalter/ Referent*in

Lisa Woitschowski
Stadtbücherei Warendorf

Anmeldung

lisa.woitschikowski@warendorf.de


26.04.2021
14.00 - 15.30 Uhr

Gefahren und Straftaten im Umgang mit digitalen Medien - was sollten Lehrkräfte wissen?

Nahezu jeder junge Mensch hat Zugang zum Internet mit Hilfe des Smartphones. Doch was machen die Kinder und Jugendlichen eigentlich dort? Welches Potenzial und welche Risiken bergen die genutzten Apps? Wozu benutzt man eigentlich die App TikTok? Haben die Kinder und Jugendliche mit ihrem Smartphone Zugriff auf Pornografie, Gewaltvideos und Hasskommentare? Dürfen Fotos von Mitschülern verschickt werden? Dieser Vortrag erklärt, welche Gefahren für Kinder und Jugendliche in der virtuellen Welt der Kommunikation lauern. Sie werden über mögliche Risiken aufgeklärt, wie junge Menschen zum Opfer oder auch zum Täter im Internet werden können und wie man diesen vorbeugen kann. 

 

FÜR WEN?

 

Lehrkräfte 

WO?

online, GoToWebinar

Veranstalter/ Referent*in

Melanie Ossenbrink, Kriminalhauptkommissarin, Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Warendorf;
Netzwerk Medien im Kreis Warendorf
Anmeldungkurzelinks.de/d65n