Schule - und dann? Elternbroschüre bietet Orientierung

Auflage 2022

Eltern zählen zu den wichtigsten Beratern ihrer Kinder, was die berufliche Orientierung angeht. Die Broschüre „Schule – und dann, Wege der beruflichen Orientierung“ ist ein optimales Hilfsmittel für alle Eltern, die ihre Kinder bei der beruflichen Orientierung unterstützen möchten. Sie bietet einen Überblick über die ständigen Beratungs- und Informationsmöglichkeiten in der beruflichen Orientierung sowie die wichtigsten Ansprechpartner*innen der jeweiligen Institutionen für den Kreis Warendorf. 

Klicken Sie hier zum Download:

Elternbroschüre deutsch

Elternbroschüre arabisch

Elternbroschüre bulgarisch

Elternbroschüre rumänisch

Elternbroschüre türkisch

Elternbroschüre russisch


 

Elterncoaching: heute über morgen sprechen

Die Regionalagentur Münsterland hat in Zusammenarbeit mit Eltern-, Kinder- und Jugendcoach Annette Mönsters einen Online-Ratgeber für Eltern entwickelt, der bei der Frage: „Wie lasse ich los und gebe trotzdem Halt auf dem Weg in Beruf und Ausbildung?“ weiterhelfen soll.

Wenn das eigene Kind die Schule beendet hat, stellen sich Eltern meist die Frage, wie sie bestmöglich bei der Studien- und Berufswahl unterstützen können. Dabei gilt es, eine Gratwanderung zu meistern: Einerseits dem Kind die Freiheit zu lassen, sich selbst zu entfalten und andererseits mit Lebenserfahrung zur Seite zu stehen.

Der Online-Ratgeber soll helfen in schwierigen Situationen und bei Konfliktgesprächen den richtigen Zugang zu ihrem Kind zu erlangen und beantwortet dabei wesentliche Fragen wie z.B. „Wieso träumt mein Kind von einer Karriere als Influencer?“ oder „Wie lerne ich mein Kind und seine Sicht besser kennen?“.


 

Elternabend

Suchen Sie als Eltern wichtige Tipps, um Ihren Nachwuchs beim Einstieg in eine Ausbildung zu unterstützen? Dann nutzen Sie die digitalen Elternabende der Industrie- und Handelskammer. Eine Übersicht der Termine sowie die Anmeldung finden Sie hier. 


 

Schule – und dann? Wege der beruflichen Orientierung

Digitaler Elternabend

Im November hat ein Online-Elternabend zum Thema „Schule – und dann? Wege der beruflichen Orientierung“ stattgefunden. Nach einem Kurzvortrag der Schulpsychologischen Beratungsstelle zum Thema „mit Jugendlichen über Berufswahl sprechen“ und Erfahrungsberichten von Auszubildenden haben sich verschiedene Beratungsangebote vorgestellt: Berufsberatung, Duale Ausbildung, Studium und Duales Studium, Berufskolleg.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Ansprechpersonen:

Kontaktdaten aus dem Elternabend

 

Und hier ein paar Informationen aus der Veranstaltung:

Berufskolleg

Studienorientierung durch die ZSB

„Mit Jugendlichen über Berufswahl sprechen“

 

 

 

„Schule – und dann? Infoabend zu Beratungsangeboten und dualer Ausbildung“

Einladung zum digitalen Elternabend
Ablauf des Elternabends

Am Donnerstag, den 10.06.2021 um 19.00 Uhr bieten wir einen Online-Elternabend zum Thema „Schule – und dann? Infoabend zu Beratungsangeboten und dualer Ausbildung“ an. Nach Kurzvorträgen von Experten und Erfahrungsberichten von Auszubildenden stellen sich Ansprechpersonen von Agentur für Arbeit, IHK, Handwerkskammer und Co. konkreten Fragen. In fünf Themen findet ein offener Austausch statt: Duale Ausbildung, Duales Studium, Berufskolleg, Gesundheit & Pflege und Berufsberatung.


 

Eltern mischen mit - Mitwirken heißt verändern

Liebe Eltern,

wir alle wünschen uns, dass Kinder glücklich und erfolgreich durchs Leben gehen – dabei brauchen sie die Unterstützung ihrer Eltern. Vor allem das Engagement von Eltern in Kita und Schule übt einen positiven Einfluss auf den Bildungserfolg von Kindern aus. In dem Projekt „Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!“ sollen Eltern gestärkt werden, sich in Kita und Schule einzubringen. Sie erhalten Informationen zum deutschen Bildungssystem, zu ihren Rechten und Mitwirkungsmöglichkeiten. Zu diesem Zweck sucht das Elternnetzwerk NRW – Integration miteinander e. V. in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Warendorf interessierte Eltern (mit oder ohne Migrationshintergrund), die sich zu Eltern-Moderator*innen ausbilden lassen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.